• Home
  • Felsen der Einsamkeit

Felsen der Einsamkeit

18,90 

jetzt beim Partner informieren

Artikelnummer: 10704900047772276 Kategorie:

Beschreibung

Im Roman, Felsen der Einsamkeit sind Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft miteinander verflochten und fließen ineinander wie Gefäße, immer wieder verschmelzen die Rückblicke mit den Erinnerungen und selbst die Personen befinden sich in einer zeitlosen Zeit. Die Romanachse dreht sich um das an 72 Vertretern führender Familien der Çamen -Albaner aus der Küstenregion von Ionischem Meer- verübte Massaker in Paramythia, wohin sie unter dem Vorwand der Friedensverhandlungen vom griechischen Metropoliten eingeladen und aus dem Hinterhalt am Selanbach ermordet wurden. Ihre zwischen zwei Welten umherirrenden Seelen finden keinen Frieden und sie stecken im Fluss auf einem Boot fest, das sie wie die Fähre des Charon in den Hades bringen soll. Das Phantom Avdul versucht, nicht nur seinen Sohn, sondern in der Vergangenheit auch Ferik vor dem sich zusammenbrauenden Unheil zu warnen. Böse Vorzeichen durchziehen die Zeiten und wollen die Menschen dazu anhalten, alles stehen und liegen zu lassen und zu fliehen, um ihr Leben zu retten. Der Feind fordert von ihnen nicht nur ihr Hab und Gut, sondern auch, dass sie ihre Sprache wechseln und ihre Namen ändern und sich vollständig assimilieren, bis ihr Stamm erloschen ist. Tom Kuka erzählt meisterhaft vom dörflichen Alltag, in dem die Christen und Muslimen nur theoretisch getrennt voneinander leben, und der von humorvollen Geschichten begleitet wird, die aus der Unwissenheit und der Angst vor dem Neuen herrühren; er schildert den blutigen, körperlichen Liebeschmerz durch abgeschossene Pfeile und den Eros, der einen um den Verstand bringt. Es ist ein Märchen aus den vergangenen Zeiten über heißblütige Burschen und verspielte Mädchen, über eindrucksvolle Tänze und nachrichtenüberbringende Luftwirbel, die Blumen rußen und Blut weinen. Hier gibt es keine tonangebenden, prahlerischen Wortführer, sondern nur gutmütige Menschen, die sinnenfroh, stolz und vertrauensvoll nach dem Frieden streben.

Leave A Comment